Sony bringt doch Non-Game-Apps auf die PSP

News vom 13. März 2010 in PSP News
Kommentare (0) Kommentare (0)
Sony hat auf der Game Developers Conference ein Tool namens Skinny vorgestellt, mit dem Inhaber von Inhalten z.B. Strategie-Guides oder Comics im PSN veröffentlichen können.
Sony hat auf der Game Developers Conference ein Tool namens Skinny vorgestellt, mit dem Inhaber von Inhalten z.B. Strategie-Guides oder Comics im PSN veröffentlichen können.

Warum Sony bis heute nicht die Möglichkeit genutzt hat, mit kleinen Apps für die PS3 und die PSP Entwickler und Kundschaft anzuziehen, wissen die Japaner wohl nur selbst. Besonders der PSPgo hätten kleine Apps sicher richtig gut getan. Was nicht ist, kann ja noch werden, haben sich die Japaner wohl gedacht, als sie auf der Game Developers Conference ein Entwicklungs-Kit namens Skinny vorgestellt haben. Laut Sony können Inhaber von Inhalten wie Strategie-Guides, Videos, Comics oder Magazinen das Programm praktisch ohne große Software-Kenntnisse nutzen, um ihre Inhalte über das PlayStation Network anzubieten. So soll es möglich sein, mit Skinny innerhalb von nur einem Tag eine App zu basteln.

Vodafone D2 Onlineshop

Richtige Apps, wie man sie aus Apples AppStore kennt, darf man jetzt aber nicht erwarten. Wie die Kollegen von Develop Online berichten, können Nutzer das Skinny-Tool über das Web nutzen, Bilder, Audio- & Video-Dateien sowie Text einfach in das Programm übertragen und alles nach Wunsch anordnen. Das Resultat ist eine einfache XML-Datei, die auf UMD oder im PlayStation Network veröffentlicht werden kann. Vorher müssen die Inhalte aber noch durch Sonys Qualitätskontroller, was laut einem SCEA-Sprecher aber “sehr schnell und einfach” funktionieren soll. Ab wann es die ersten mit Skinny erstellen “Apps” im PSN-Store zu sehen geben wird, ist noch unklar.

Artikelinfos

  • Hat dir dieser Artikel gefallen und möchtest du immer über neue Meldungen informiert werden? Dann abonniere jetzt unseren RSS-Feed oder folge uns einfach auf Twitter. Mit der Trackback URL kannst du einen Trackback an diesen Beitrag senden, wenn du ihn deinem Blog verlinkst. Vielen Dank!

Schreib einen Kommentar: