Japan: PSP-Verkaufsrekord dank Monster Hunter

News vom 27. November 2010 in PSP News
Kommentare (0) Kommentare (0)
Die PSP ist auf einem Höhenflug: In der vergangenen Woche verkaufte sich der Sony-Handheld rund 96.000 Mal. Grund für die Verkaufsexplosion ist Capcoms Monster Hunter.
Die PSP ist auf einem Höhenflug: In der vergangenen Woche verkaufte sich der Sony-Handheld rund 96.000 Mal. Grund für die Verkaufsexplosion ist Capcoms Monster Hunter.

Da sag noch mal jemand, die PSP war von Anfang an zum Scheitern verurteilt. In der vergangenen Woche verkaufte sich die PSP auf dem japanischen Markt fast so oft, wie PlayStation 3, Nintendo Wii und die DS-Handhelds zusammen. Insgesamt 96.601 Exemplare wanderten über die japanischen Ladentheken. Es ist allerdings nicht so, dass die Japaner plötzlich ohne einen Grund heiß auf den Sony-Handheld sind. Hinter dem explosionsartigen Anstieg der Verkaufszahlen steckt nämlich die bevorstehende Veröffentlichung von Capcoms Monster Hunter Portable 3rd. Zum Vergleich: In der Vorwoche verkaufte sich die PSP rund 40.000 Mal. Damit arbeitet sich der Sony-Handheld immer näher an Nintendos DS heran. Zwar hat Nintendos DS weltweit immer noch einen fast uneinholbaren Vorsprung von rund 75 Millionen verkauften Exemplaren, in den vergangenen Monaten konnte die PSP den DS jedoch regelmäßig auf die Plätze verweisen. Trauriger sieht es bei der PSPgo aus. Der Digital-only-Handheld ging in der vergangenen Verkaufswoche lediglich rund 1.800 Mal über die Ladentheke. Das reicht nur für den vorletzten Chart-Platz.

Vodafone D2 Onlineshop

Artikelinfos

  • Hat dir dieser Artikel gefallen und möchtest du immer über neue Meldungen informiert werden? Dann abonniere jetzt unseren RSS-Feed oder folge uns einfach auf Twitter. Mit der Trackback URL kannst du einen Trackback an diesen Beitrag senden, wenn du ihn deinem Blog verlinkst. Vielen Dank!

Schreib einen Kommentar: