Sony: Rückläufige Verkaufszahlen und Verluste

News vom 2. August 2012 in Playstation News, PSP Game Reviews
Kommentare (0) Kommentare (0)
Sony hat seine Geschäftszahlen für das erste Quartal des Fiskaljahrs 2012/2013 bekannt gegeben. Die Verkaufszahlen von PS3, PSP und PS Vita sind deutlich eingebrochen.
Sony hat seine Geschäftszahlen für das erste Quartal des Fiskaljahrs 2012/2013 bekannt gegeben. Die Verkaufszahlen von PS3, PSP und PS Vita sind deutlich eingebrochen.

Sony hat seine Geschäftszahlen für das erste Quartal des Fiskaljahres 2012/2013 vorgelegt und erneut enttäuscht. Demnach konnten sich die beiden Konsolen PS2 und PS3 zusammen 2,8 Millionen Mal verkaufen. Im gleichen Zeitraum des letzten Jahres konnte Sony noch 3,2 Millionen Verkäufe verbuchen. Bei den Spielen sieht die Situation nicht viel besser aus: Wurden im ersten Quartal des letzten Jahres noch 27,6 Millionen PS2- und PS3-Titel abgesetzt werden konnten, waren es im ersten Quartal des aktuellen Fiskaljahres gerade mal 20,1 Millionen Verkäufe.

Vodafone D2 Onlineshop

PSP und PS Vita-Verkäufe ebenfalls auf niedrigem Niveau

Eine weitere große Enttäuschung ist der Handheld-Sektor: Im ersten Quartal des vergangenen Jahres konnte sich die PSP 1,8 Millionen Mal verkaufen. In diesem Jahr zählt Sony die PSP- und PS Vita-Verkäufe zusammen, weshalb es auch nicht möglich ist, die Verkäufe der PS Vita zu ermitteln. Auch wenn Sony in diesem Jahr zwei Eisen im Feuer hat, sind die Verkäufe deutlich zurückgegangen: Im ersten Quartal wurden insgesamt 1,4 Millionen PSPs und Vitas verkauft, was bedeutet, dass sich beide Handhelds zusammen schlechter verkauft haben als die PSP im Alleingang ein Jahr zuvor. Die Software-Verkäufe bei den Handhelds sind um 0,8 Millionen Exemplare geschrumpft. Sony hat sein Ziel, bis Ende des Fiskaljahres 16 Millionen PS Vitas verkaufen zu wollen, korrigiert: Man geht davon aus, dass man in diesem Jahr nur 12 Millionen Einheiten absetzen kann.

Artikelinfos

  • Hat dir dieser Artikel gefallen und möchtest du immer über neue Meldungen informiert werden? Dann abonniere jetzt unseren RSS-Feed oder folge uns einfach auf Twitter. Mit der Trackback URL kannst du einen Trackback an diesen Beitrag senden, wenn du ihn deinem Blog verlinkst. Vielen Dank!

Schreib einen Kommentar: