Monster Hunter: Freedom Unite Review / Test

Historie der PSP-Firmware

von Oliver. Artikel verfasst am 14. Januar 2008

Seit der Veröffentlichung der PlayStation Portable gab es zahlreiche Updates der Firmware, mit der die PSP betrieben wird. Auf dieser Seite möchten wir dir eine Übersicht der Historie der Updates präsentieren, die es in den letzten Jahren für die PlayStation Portable gab. Zu jedem Firmware-Update finden sich die neuen Funktionen oder Bugfixes, die in der jeweiligen Version hinzugefügt wurden. Diese Liste wird nach jedem Update des Firmware aktualisiert. Einige der Updates können nur ausländische Versionen der Firmware betreffen.

PSP Firmware 1.50: Das erste Update der PSP-Firmware gab es in der ersten Jahreshälfte 2005. Es wurden neue Sprachen für die Menüs hinzugefügt (Deutsch, Spanisch, Französisch, Niederländisch, Purtugiesisch und Russisch. Videos konnten nun, nachdem die PSP in den Standby-Modus geschaltet wurde, ab der gleichen Stelle fortgesetzt werden. Die gleiche Einstellung wurde auch für Musik hinzugefügt

PSP Firmware 1.51: Bei diesem Update handelte es sich lediglich um ein Security-Update, mit dem keine neuen Funktionen auf die PlayStation Portable kamen.

PSP Firmware 1.52: Unter dem Menüpunkt “Musik” fand man nun einen Punkt um Musik von UMDs wiedergeben zu lassen. Außerdem wurde ein weiteres Security-Update eingespielt, welches es erschweren sollte, die Firmware zu knacken.

PSP Firmware 2.00: Das erste richtig große Update der PSP-Firmware. Der Internet-Browser wurde installiert. Videos konnten nun auch im 4:3-Modus vom Memory Stick Duo wiedergegeben werden. Für UMD Video und UMD Music wurde das “Go To”-Feature installiert. Man kann nun A-B Repeat für UMD Video und UMD Music sowie für Daten, die vom Memory Stick Duo kommen, nutzen. Audio-Optionen wurde hinzugefügt. Die Unterstützung für das Dateiformat MP4 (AVC) wurde hinzugefügt. Man konnte nun auch MP4 und WAV als Dateiformate für Musik nutzen. Ein Wallpaper-Feature wurde hinzugefügt. Man konnte nun auch Bilder der Formate TIFF, GIF, PNG und BMP auf der PSP ansehen. Die Image-Transfer-Funktion wurde hinzugefügt. Koreanisch wurde als Systemsprache hinzugefügt. Zeichensätze wurden als Systemeinstellung hinzugefügt. Es war nun möglich, verschiedene Themes zu nuzen. Als neues Sicherheitsfeature wurde unter den Netzwerkeinstellungen WPA-PSK (TKIP) hinzugefügt. Ein Shortcut-Feature für Web-Adressen wurde hinzugefügt.

PSP Firmware 2.01: Wieder ein reines Security-Update.

PSP Firmware 2.50: Ein weiteres, großes Firmware-Update. Der LocationFree Player wurde hinzugefügt. Einige Zeichensatz-Features für den Internet-Browser wurden hinzugefügt. Man konnte nun die individuellen Einstellungen für die Textgröße und die Darstellung des Internet-Browsers speichern. Man konnte ab jetzt die Historie für Eingaben in Online-Formularen speichern. Es wurde eine Unterstützung für geschützte Videos hinzugefügt. Als neues Sicherheitsfeature unter den Netzwerkeinstellungen wurde WPA-PSK (AES) hinzugefügt. Die Systemsprache Koreanisch konnte nun auch ber das On-Screen-Keyboard genutzt werden.

PSP Firmware 2.60: Wieder ein größeres Update. Unter “Netzwerk” wurde der RSS-Kanal hinzugefügt. Im Control-Panel des LocationFree Player hatte man nun auch eine Lautstärkeregelung. Geschützte Videos eines Online-Anbieters konnten von nun an direkt über den Internet-Browser auf den Memory Stick Duo runtergeladen werden. Musik im WMA-Format kann unter “Musik” wiedergegeben werden. WMA-Playback wurde als Option in den Systemeinstellungen hinzugefügt.

PSP Firmware 2.70: Es war nun endlich möglich, Macromedia Flash-Dateien im Internet-Browser anzeigen zu lassen. Audio-Inhalte aus dem RSS-Kanal können nun direkt auf dem Memory Stick Duo gespeichert werden. Es konnte nun AAC als Musikformat genutzt werden. Einige Probleme mit dem Memory Stick PRO Duo wurden behoben sowie einige Einstellungsmöglichkeiten für UMD, Flash und den RSS-Kanal hinzugefügt.

PSP Firmware 2.71: Demo-Versionen von PSP-Spielen konnten nun direkt über den Internet-Browser auf einen Memory Stick Duo runtergeladen werden. Einige Optionen für den LocationFree Player wurden hinzugefügt.